Logo schickerling.cc

Künstliche Intelligenz und echte Inhalte

Der Buchbranche steht mal wieder ein spannender Wandel bevor – wir erleben gerade den Beginn einer tiefgreifenden Revolution. Künstliche Intelligenz wird die Art und Weise, wie wir Bücher konzipieren, entwickeln und vermarkten, radikal verändern. Aber können Maschinen die Menschen tatsächlich ersetzen? Während einige behaupten, dass KI der Heilige Gral ist – indem sie bei der Suche nach frischen Ideen hilft, Produktionsprozesse beschleunigt oder gar den nächsten Bestseller vorhersagt –, sind andere skeptisch und befürchten einen Verlust an kreativer Freiheit.

Meine eigenen Experimente, einschließlich der Integration von KI-Tools in meine Arbeit und Seminare, führen mir fast täglich die beeindruckende Dynamik und das Potenzial dieser Technologie vor Augen. Deshalb werde ich an dieser Stelle immer wieder das eine oder andere dieser Werkzeuge vorstellen.

Meine Überzeugung: Wir müssen mutig genug sein, bisher ertragreiche Geschäftsmodelle infrage zu stellen, bevor sie obsolet werden. Wir müssen erprobte Prozesse anzupassen, bevor andere schneller und günstiger sind. Wir müssen kreative Angebote zu erweitern, bevor andere den entscheidenden Funken origineller sind. Künstliche Intelligenz kann uns bei all dem unterstützen und inspirieren, sie ersetzt aber nicht die menschliche Genialität.